Steuerung     Finanzierung     Qualität

Mobile Palliativteams

Mobile Palliativteams gibt es im Bundesland Kärnten entsprechend dem abgestuften Konzept der Palliativ- und Hospizversorgung bereits seit dem Jahr 2003. Die drei Teams haben ihren Standort an jenen Krankenanstalten, die auch Palliativstationen vorhalten, nämlich am Klinikum Klagenfurt, am LKH Villach sowie am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in St.Veit/Glan.

Die beiden Teams am Klinikum Klagenfurt und LKH Villach wurden personell aufgestockt, um auch die Bezirke Wolfsberg bzw. Spittal/ Drau noch intensiver betreuen zu können.Diese Teams sind multiprofessionell zusammengesetzt, die dort tätigen Ärzte bzw. Pflegekräfte verfügen über eine spezielle Ausbildung in Palliativmedizin bzw. Palliativ Care und werden allenfalls durch Psychologen, Sozialarbeiter oder Therapeuten ergänzt. Das mobile Palliativteam berät, leitet an und stellt seine Expertise in Schmerztherapie, Symptomkontrolle, Palliativpflege und psychosozialer Begleitung zur Verfügung. Die Beratung durch das Palliativteamkann auch von der Patientin / vom Patienten selbst in Anspruch genommen werden. In Absprache mit den Betreuenden kann auch eine gezielte Einbindung in die Pflege und Betreuung erfolgen. Das mobile Palliativteam wird besonders auch an den Übergängen/ Schnittstellen zwischen Krankenhaus und häuslicher Versorgung aktiv.

Am Klinikum Klagenfurt gibt es seit Herbst 2017 ein mobiles Palliativteam für Kinder und Jugendliche, welches von speziell qualifizierten Ärztinnen und Ärzten, sowie Krankenpflegekräften gebildet wird. Die Finanzierung aller mobilen Palliativteams erfolgt zur Gänze aus Mitteln des Kärntner Gesundheitsfonds.

 

 

Kontaktieren Sie uns

Kärntner Gesundheitsfonds
Geschäftsstelle

Bahnhofstraße 24/6. Stock
9020 Klagenfurt am Wörthersee

T: 0463/59 55 59 10
E: kaerntner.gesundheitsfonds@ktn.gv.at

Vorsitzende der Gesundheitsplattform:
LHStvin. Drin. Beate Prettner

Geschäftsführer:
Dr. Karl Cernic
Dr. Gernot Melischnigg