kgf-logo
Steuerung     Finanzierung     Qualität

A-IQI

Im Jahr 2011 wurde A-IQI (Austrian Inpatient Quality Indicators) von der Bundesgesundheitskommission beschlossen und in allen österreichischen Krankenanstalten eingeführt. Durch die Vorarbeiten der Initiative Qualitätsmedizin (IQM) und der Niederösterreichischen Landeskliniken-Holding war eine reibungslose Umsetzung dieses bundesweit einheitlichen Projektes zur Qualitätssicherung und Qualitätsverbesserung möglich. Durch die Berechnung von Indikatoren aus LKF - Routinedaten werden statistische Auffälligkeiten für definierte Krankheitsbilder ermittelt und anschließend analysiert.

Die Kennzahlen beinhalten v.a. folgende Informationen:

  • Sterbehäufigkeiten
  • Intensivhäufigkeiten
  • Komplikationen
  • Mengeninformationen
  • Operationstechniken
  • Versorgungs-Prozessindikatoren

Derzeit werden 46 Krankheitsbilder bzw. Operationen mit zusätzlichen detaillierten Einzelindikatoren (191) dargestellt. Sie beinhalten ein breites Spektrum von häufigen Standardbehandlungen bis zu hochkomplexen Behandlungen bzw. Krankheitsbildern.

Die Kärntner Krankenanstalten erhalten die A-IQI Daten zentral vom BMGF übermittelt. In dem mehrstufigen Analyseverfahren werden bei der Selbstanalyse die Ursachen für die statistischen Auffälligkeiten eruiert; danach erfolgt ein Peer-Review-Verfahren (Fremdanalyse als kollegialer Dialog) in dem gemeinsam qualitätsverbesserde Maßnahmen ausgearbeitet werden.

Nähere Informationen zu diesem Thema bzw. sämtliche Dokumente finden Sie unter der Homepage des BMGF.

 

Kontaktieren Sie uns

Kärntner Gesundheitsfonds
Geschäftsstelle

Bahnhofstraße 24/6. Stock
9020 Klagenfurt am Wörthersee

T: 0463/59 55 59 10
E: kaerntner.gesundheitsfonds@ktn.gv.at
DVR-Nr.: 4011402

Vorsitzende der Gesundheitsplattform:
LHStvin. Drin. Beate Prettner

Geschäftsführer:
Dr. Gernot Stickler
Dr. Gernot Melischnigg